TelefonSeelsorge Potsdam

Über uns

Sorgen kann man teilen!

TelefonSeelsorge Potsdam

0800-111 0 111
0800-111 0 222

Anonymität | Wir garantieren beiderseitige Anonymität!
Verschwiegenheit | Was uns anvertraut wird, dringt nicht nach außen und ist selbstverständlich vertraulich!
Erreichbarkeit | Wir sind rund um die Uhr für Sie da, auch an Sonn- und Feiertagen!

Was können Sie von uns erwarten?

  • ... dass Sie bei uns Gesprächspartner finden, die Ihnen zuhören und versuchen, Sie zu verstehen, ganz gleich, welche Sorgen oder Probleme Sie haben.
  • ... dass wir mit Ihnen nach geeigneten Lösungen suchen und Ihnen andere Hilfsmöglichkeiten nennen.
  • ... dass Sie, falls bei uns besetzt ist, automatisch an eine andere TelefonSeelsorge weitergeschaltet werden. Damit haben Sie die Chance, eher einen Gesprächspartner zu finden. Manchmal müssen Sie etwas Geduld haben, weil unsere Leitung überlastet ist. Versuchen Sie es bitte etwas später wieder.

Der Jahresbericht (PDF) gibt einen Überblick über die Arbeit der TelefonSeelsorge in Berlin und Brandenburg.

Weitere Informationen zur TelefonSeelsorge Berlin-Brandenburg finden Sie unter: www.ktsbb.de

Logos TelefonSeelsorge Berlin-Brandenburg

Die TelefonSeelsorge Potsdam ist eine ökumenische Einrichtung | Träger: Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-Schlesische Oberlausitz | Erzbistum Berlin | Caritasverband für das Erzbistum Berlin e.V. | Hoffbauer-Stiftung |  Mitglied im internationalen Verband für Telefonseelsorge (IFOTES) Genf | TELEFONSEELSORGE Deutschland e.V.

Ehrenamt

Ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen gesucht

Tag und Nacht, auch an Sonn- und Feiertagen teilen sich viele ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den Dienst am Telefon. Damit die Anrufenden rund um die Uhr im Gespräch auf Menschen treffen können, die zuhören, trösten und manchmal auch mit ihnen gemeinsam einen ersten Schritt zur Lösung aus einem Problem finden.

Willkommen sind Frauen und Männer aus allen Berufen, die einen Teil ihrer freien Zeit, manchmal auch nachts, für die Sorgen der Anrufenden zur Verfügung stellen möchten, die Anteil nehmen am Schicksal anderer Menschen und bereit sind, sich ehrenamtlich für diese soziale Aufgabe zu engagieren.

Die Interessenten werden auf diese Aufgabe in einem Ausbildungskurs vorbereitet, der an Wochenenden und Abenden stattfindet und insgesamt etwa neun Monate dauert. Die Ausbildung beginnt immer im Herbst. Inhalte der Ausbildung sind Gesprächstraining, Selbsterfahrung, Vermittlung von Fachkenntnissen z.B. zur Krisenintervention und Suizidprävention, und ein Praktikum am Telefon.
Vor Ausbildungsbeginn laden wir zu einem Gespräch ein, in dem Sie und wir klären können, inwieweit Ihnen diese Arbeit entspricht. Welche Erfahrungen und Kenntnisse möchten Sie in die ehrenamtliche Mitarbeit einbringen? Können Sie zwei Jahre dabei bleiben?

Weitere Informationen und einen Fragebogen zur Ausbildung finden Sie in unserem Infobrief: Infobrief über die Ausbildung

Spenden

Ihnen liegt unsere Arbeit auch am Herzen?

Über dieses Online-Formular können Sie unter Angabe des Spendenzwecks 'TS' einen Betrag spenden, der direkt der Arbeit der TelefonSeelsorge zu Gute kommt.

Selbstverständlich können Sie Ihre Zuwendung auch auf dem herkömmlichen Weg überweisen:

Hoffbauer-Stiftung:
KD-Bank eG
IBAN DE74 3506 0190 0000 0056 57
BIC: GENODED1DKD
Verwendungszweck: TS

Wie bedanken uns herzlich für Ihre Spendenbereitschaft.

Kontakt

Geschäftsstelle

Beate Müller
Leiterin der TelefonSeelsorge Potsdam
Tel.: 0331 / 97 93 19 15

Sabine Theuerkauf
Koordinatorin TelefonSeelsorge
Tel.: 0331 / 97 93 19 23

Sekretariat
Anne Kosmehl
Tel.: 0331 / 97 93 19 0
Fax: 0331 / 200 88 59

Neuigkeiten

Gestern, am 23. Juni 2022, fand die Berufung von 22 neuen Ehrenamtlichen für die TelefonSeelsorge und das Kinder- und Jugendtelefon Potsdam mit einem…

Weiterlesen

Events

Klezmer-Klänge in der Inselkirche am 15. Mai