Evangelisches Gymnasium Hermannswerder
  • Über uns
  • Pädagogisches Profil
  • Aufnahme
  • Schulgeld
  • Kontakt

Das Gymnasium blickt auf eine über hundertjährige Tradition evangelischer Bildung im Geist der Hoffbauer-Stiftung zurück. Der Name „Hermannswerder“ steht für die einzigartige Lage der Schule auf der Halbinsel Hermannswerder im Templiner See. Der alte Baumbestand auf dem Schulhof und die Nähe zum Wasser lassen die Natur in jeder Jahreszeit unmittelbar erlebbar werden.

Die vierzügige Schule bietet mit ihrem umfangreichen Fächer- und Kursangebot jedem die Möglichkeit, seine Fähigkeiten zu entfalten.
Auf Wunsch ist montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr eine Regelbetreuung  mit vielfältigem Ganztagsprogramm gewährleistet.

Unsere Lehrkräfte setzen auf bewährte wie neue Unterrichtsformen und -inhalte und besuchen regelmäßig interne und externe Fortbildungen.
In allen Fach- und Unterrichtsräumen stehen moderne Arbeitsmittel und neue Medien zur Verfügung.  

Wir machen bei voller staatlicher Anerkennung aller unserer Abschlüsse Gebrauch von der besonderen Gestaltungsfreiheit einer Schule in freier Trägerschaft. Der christliche Glaube bietet uns dabei einen sicheren Orientierungsrahmen in der Vielfalt gegenwärtiger Zukunftsentwürfe. Dazu gehören ein verpflichtender Religionsunterricht, Gottesdienste und Andachten. Dabei steht unsere Schule auch Kindern aus nicht konfessionell gebundenen Familien offen.
Drei inhaltliche Schwerpunkte prägen das Leben am Evangelischen Gymnasium Hermannswerder im Besonderen: der musisch-künstlerische Bereich, Sprachen und die Begabungsentwicklung.

Musisch-künstlerischer Bereich

Musik, Theater (Darstellendes Spiel) und Bildende Kunst haben sowohl im Stundenplan unserer Lernenden als auch im Terminplan der Schule einen hohen Stellenwert und sind ausgesprochen beliebt. Über das gesamte Schuljahr verteilt gibt es Konzerte, Theateraufführungen, Lesungen und Ausstellungen in rascher Folge. Für die Beteiligten sind die intensiven Probenphasen, die Bühnenerlebnisse oder auch die Präsentationen Höhepunkte ihrer Schullaufbahn, an die sie sich lange und gerne erinnern.

Klassische und moderne Sprachen

Die Fächer Latein und Griechisch gehören - nicht zuletzt bedingt durch die Geschichte des Kirchlichen Oberseminars - zum festen Fächerkanon und Profil unserer Schule. Die Klassischen Sprachen eröffnen über ihre Vermittlung genauer Beobachtung sprachlicher Systematik und Geschichte hinaus in besonderer Weise einen Zugang zu den geistigen und kulturellen Wurzeln Europas. Philosophie, Rhetorik, Kunst- und Kulturgeschichte gehören von Anfang an zu den Unterrichtsinhalten. Mit dem Latinum und Graecum können für ein folgendes Studium ggf. erforderliche Abschlüsse erworben werden.
Die neuen Sprachen liefern die Voraussetzung für authentische und glaubwürdige Kommunikation: Englisch soll für die Lernenden als „Lingua Franca“, als Weltsprache, benutzbar und erlebbar gemacht werden. Einsprachiger Englischunterricht und die Einbindung von „native speakers“ unterstützen dies. Französisch wird als zweite oder dritte Fremdsprache gelehrt.
Neben dem Unterricht gibt es viele Möglichkeiten das Gelernte anzuwenden. Dazu zählen insbesondere unsere Austauschprogramme, aber auch die Teilnahme an Debatten, Wettbewerben und Projekten. Darüber hinaus können das Cambridge Certificat und das Delf-Zertifikat erworben werden. Andere Sprachen (z.B. Spanisch, Italienisch) können im Ganztagsbereich angeboten werden. 

Begabungsentwicklung

Ausgehend von unserem Leitbild und der pädagogischen Annahme, dass jedes Kind begabt ist, sehen wir unsere Aufgabe darin, diese Begabungen im Interesse des Kindes zu entwickeln. Es geht darum, den Kindern ein adäquates Lernumfeld und damit Möglichkeiten der Entfaltung ihrer Interessen auf hohem Niveau zu bieten. Ausdruck einer erfolgreichen Begabungsentwicklung sind neben guten Leistungen z.B. kreative Betätigung, Teilnahmen an Wettbewerben, selbständige Erarbeitung von Projekten, aber auch Schulzufriedenheit und Ausgeglichenheit sowie die Akzeptanz in der Klassen- und Schulgemeinschaft.
Ausgehend von der Erkenntnis, dass hochbegabte Kinder mit höherer Geschwindigkeit lernen, dabei auf mehr Ressourcen (z.B. Arbeitsgedächtnis) zurückgreifen und dadurch eine andere Lernqualität erreichen können, bietet die Schule neben den klassischen individuellen Fördermöglichkeiten der Anreicherung und Beschleunigung auch eine spezielle Förderung in Form der Leistungs- und Begabtenklassen (LuBK) ab Klassenstufe 5.
Die individuelle Förderung aller Schülerinnen und Schüler wird durch Lernberatung und Förderpläne gestützt.
Das Anliegen der Begabungsentwicklung wird von allen Lehrenden getragen und durch die Einrichtung eines Teams „Erkennen und Fördern“ (Förderteam) unterstützt, dem neben Lehrenden auch ein Schulpsychologe und Internatsvertreter angehören.

Ein Wechsel an das Evangelische Gymnasium Hermannswerder ist zur 5. und 7.  sowie zur 11. Jahrgangsstufe möglich.
Es besteht weiterhin auch die Möglichkeit eines Quereinstiegs in andere Jahrgangsstufen.

Kennenlerntage / Hospitation
Lernende, die sich für unsere Schule interessieren, können Hospitationstage vereinbaren und den Schulalltag der entsprechenden Jahrgangsstufe kennen lernen. Quereinsteigerinnen und Quereinsteigern wird in der Regel eine Hospitationswoche ermöglicht, an deren Ende eine Empfehlung der Schule ausgesprochen wird.

Kontakt: Sabine Rosenkranz (Sekretariat), Tel.: 0331/23 13 141

Kontaktformular

Aufnahmeverfahren Klasse 5

Unser Gymnasium bietet eine Leistungs- und Begabungsklasse ab Klassenstufe 5 an. Neben der besonderen Förderung leistungsstarker Schülerinnen und Schüler in allen Fächern (Latein ab Klasse 6) hat die Leistungs- und Begabungsklasse einen musisch-künstlerischen Schwerpunkt mit einer erhöhten Stundenzahl der Fächer Musik, Kunst und Darstellendes Spiel.
Für die Bewerbung benötigen Sie die Gymnasialempfehlung der Grundschule, das Endzeugnis der 3. Klasse und das Halbjahreszeugnis der 4. Klasse. Melden Sie sich bitte mit diesen Unterlagen für den Prognostischen Test und ein Aufnahmegespräch ab jetzt an.
Kinder aus der Umgebung Potsdams sind willkommen!
 

Aufnahmeverfahren Klasse 7

Voraussetzungen sind eine Gymnasialempfehlung der abgebenden Grundschule und ein Aufnahmegespräch. Die Aufnahmegespräche beginnen nach den Herbstferien und werden vom Sekretariat koordiniert. In der Regel nehmen wir drei Klassen mit maximal 26 Schülerinnen und Schülern in die Klassenstufe 7 neu auf.
Der Fremdsprachenunterricht in der zweiten Fremdsprache findet seit dem Schuljahr 2018/19 in Kursen statt, so dass der Fremdsprachenwunsch (Französisch/Latein) zumeist berücksichtigt werden kann. Wir unterrichten bei drei Klassen in vier Kursen, also sehr intensiv.
Sie können Ihr Kind bereits jetzt anmelden und erhalten vorbehaltlich der Grundschulempfehlung und des Halbjahreszeugnisses nach dem Kennenlerngespräch eine Empfehlung bzw. einen Vertrag von uns.

Aufnahme in Klasse 11

Unsere Oberstufe zeichnet sich durch eine besondere Vielfalt und Intensität aus. So bieten wir regelmäßig KEN sowohl in unseren Profilfächern Musik und Kunst, as auch in MINT-Fächern an. Darstellendes Spiel kann gleichfalls in der Oberstufe belegt und als Abiturfach angewählt werden. Die Schülerzahl liegt in den Kursen i.A. unter zwanzig Teilnehmern, in einigen KEN erheblich darunter.
Interessierte Schülerinnen bzw. Schüler vereinbaren ein Gespräch. Die Aufnahmeentscheidung erfolgt nach Notenbild, Gesprächseindruck und Aufnahmekapazität im künftigen Jahrgang 11.
Kontakt: Matthias Salge (Oberstufenkoordination), Tel.: 0331/23 13 200

Schulgeldtabelle Gymnasien der Hoffbauer gGmbH
Schulgeldregelung
Einkommenserklärung

Ihre persönliche Ansprechpartnerin in der Beitragsverwaltung ist Frau Frank. Sie erreichen sie derzeit donnerstags von 13.00 bis 16.00 Uhr unter 0331/23 13 461 oder unter kathleen.frank@hoffbauer-bildung.de.

Die Landeshauptstadt Potsdam hat einer freiwilligen Teilrückerstattung von Elternbeiträgen zugestimmt. Dies führt aktuell zu einem erhöhten Arbeitsaufkommen im Bereich. Um im Interesse der Eltern eine fristgerechte Bearbeitung der Rückzahlungen zu gewährleisten, können wir vorübergehend nur eingeschränkte telefonische Sprechzeiten anbieten.

Evangelisches Gymnasium Hermannswerder
Hermannswerder 18
14473 Potsdam


Tel.: 0331/23 13 141
Fax: 0331/23 13 143
 gymnasium-hermannswerder@hoffbauer-bildung.de

Unsere Schule

Schulwebsite

Aus der Einrichtung
Neuigkeiten
Evangelisches Gymnasium Hermannswerder

Was ist Intelligenz?

Das weiß doch jeder, oder doch nicht? Beim 82. Hermannswerderaner Abend am Dienstag, den 29. Oktober, wird der Frage mit Dr. Wolfgang Sitte nachgegangen.

Gap Year: Lücke mit reichem Inhalt

Am Freitag, den 06. September, können Schüler und Schülerinnen des 11. und 12. Jahrgangs am Evangelischen Gymnasium Hermannswerder in einem Design Thinking-Workshop ganz individuelle Ideen für ihr "Zwischen-Jahr" sammeln

Montagsdemonstration in Leipzig

Von der Friedlichen Revolution zur deutschen Einheit

Ausstellungseröffnung und Zeitzeugengespräch beim 81. Hermannswerderaner Abend

Schultür mit Türklinke

Tage der offenen Tür und Info-Veranstaltungen an Hoffbauer Schulen

Alle Termine für das Schuljahr 2019/2020 auf einen Blick

Inselfest am 14. September 2019

Wir laden ein zum Inselfest und zum Tag der offenen Tür am Evangelischen Gymnasium und den Beruflichen Schulen Hermannswerder

Evangelisches Gymnasium Hermannswerder feiert in die Ferien

Konzert und Sommerfest zum Schuljahresende am 18.6.2019

Einklang, Zwischentöne und Schlussakkord

Die BigBand des Evangelischen Gymnasiums Hermannswerder spielt beim 9. Brandenburgischen Landesschultheatertreffen, zwei Schülerinnen moderieren die Eröffnungs- und Abschlussveranstaltung

„Der Tartüff” – Blender und Betrüger in der digitalen Zeit

Theateraufführung nach Molière in der Bearbeitung von H. A. Weber

„Beyond” – Sein oder Schein? Auf jeden Fall neben der Spur. Fotoausstellung am Evangelischen Gymnasium Hermannswerder

Zur Vernissage ihrer Fotoausstellung laden Schülerinnen des Evangelischen Gymnasiums Hermannswerder am Mittwoch, den 27. März in die Schule ein.

Schild Ausgezeichnetes Praxisprojekt 2018

Ausgezeichnet: Tag der Begegnung

Schülerprojekt mit Vorbildcharakter am Evangelischen Gymnasium Hermannswerder

 

der Chor Junge Kantorei Hermannswerder

Intercanvi Igualada - Internationale Chorbegegnung

Junge Kantorei Hermannswerder singt sich nach Spanien.

 

Klavier

Musik ist unser ständiger Begleiter

Zum Abend der musikalischen Vielfalt lädt das Evangelische Gymnasium Hermannswerder ein. Es musizieren alle Jahrgangsstufen. Der Eintritt ist frei.

 

Schüler des Seminarkurses Architektur

Wohnen im Cluster - Minimalwohnungen von den Stadtentdeckern

Ein Beitrag zu 100 Jahre Bauhaus des Evangelischen Gymnasiums Hermannswerder

Zur öffentlichen Präsentation ihrer Arbeiten und zum anschließenden Stadtentdecker-Gespräch laden Schülerinnen und Schüler des Evangelischen Gymnasiums...

Kontakt
Leif Berling

Evangelisches Gymnasium Hermannswerder
Leif Berling
Schulleitung
 

Tel.: 0331/23 13 141
Fax: 0331/2313 143
gymnasium-hermannswerder@hoffbauer-bildung.de