Endspurt in der Frankfurter Straße

"Gut drauf" steht auf einem Karton der Elektrofirma, die die Anschlüsse für die große Wohnküche in den beiden Etagen der Frankfurter Straße 86 in Forst herrichtet. Wenn am 1. August die ersten Senioren in ihre Wohngemeinschaft einziehen können, steht Ihnen eine gemütliche und geräumige Küche zur Verfügung, um den Tag gemeinsamen zu verbringen. Zusammen kochen, essen, Karten spielen, oder einfach nur dabei sein, statt allein sein.

Der Blick aus den Fenstern bietet noch wildes Grün der ehemaligen Gärtnerei. Doch wenn die Außenanlagen fertig sind und die beiden noch intakten Gewächshäuser im weiten Bereich des Grundstücks wieder hergerichtet, kann man dort gärtnerisch aktiv sein und Senioren aus der benachbarten Tagepflege treffen.

Aber zunächst bilden sich die Interessenvertretungen der beiden WGs, die sich für den gemeinsamen Start gründen.

Maler, Elektriker, Küchenbauer, Installateure am Ort - für Bauunternehmer Thomas Engwicht ein gutes Zeichen, dass das Haus rechtzeitig bezugsfertig wird.