Corona und die „Kleinen Fische“

„Geht bitte vorher noch eure Hände waschen.“ Diesen Satz hören die Kinder unserer Kita mehrmals täglich. Und jetzt erst recht!

Corona ist momentan ein großes Thema für die Kinder. Die Eltern und auch die Erzieher unterhalten sich viel darüber. Das bekommen auch die Kinder in der Notbetreuung mit. Sie stellen viele Fragen und bauen sogar das Corona Virus in ihr alltägliches Spiel ein. Sie backen einen Sandkuchen in dem sich das Virus befindet oder sie kämpfen gegen das Virus.

Um das Thema für die Kinder greifbarer zu machen beschäftigten wir uns mit dem Thema Corona und stellten den Kindern Fragen. Ebenfalls durften die Kinder uns Erzieher mit Fragen löchern. Wie groß ist Corona? Hat es ein Gesicht? Am Ende hat sich jedes Kind aus Ton ein Corona Virus hergestellt.

Doch das ist nicht das einzige Thema, das die Kinder beschäftigt. Sie wollen spielen, toben, basteln, Geschichten hören …
Wir gestalten den Alltag zusammen mit den Kindern und geben ihnen die Möglichkeit, das zu machen, was sie schon immer mal in der Kita machen wollten.

Da momentan aber nur sehr wenige Kinder in der Kita betreut werden, müssen auch nicht alle Erzieherinnen vor Ort arbeiten. Und was machen die? Wir machen Homeoffice!
Die meisten Kinder bleiben in diesen Zeiten zu Hause, und wir sehen uns so gut wie gar nicht. Um dennoch den Kontakt zu ihnen zuhalten, haben wir überlegt, wie wir mit den Kindern während dieser schwierigen Zeit verbunden bleiben können. Auch wir haben uns für regelmäßige Videogrüße entschieden, die die Familien dankbar annehmen.

Zum Forschen, Entdecken und Spaßhaben wollen wir mit unseren „Wochenzeitungen“ anregen. Jeweils zu einem Oberthema finden Familien und vor allem die Kinder Anregungen für eine tolle Zeit zu Hause.

Und was kann eine Erzieherin sonst von zu Hause aus arbeiten? Wir gestalten die Portfolios der Kinder und bilden uns fort. Derzeit stehen  Pädagogischen Fachkräften viele Online-Kurse zur Verfügung. So kann die Zeit ohne Kinder sinnvoll genutzt werden.

Denn sind wir alle wieder in der Kita, wollen wir  auch wieder richtig durchstarten: Mit frischenmIdeen und Anregungen. Wir freuen uns darauf, hoffentlich bald wieder alle   als „Kleine Fische“ zusammen in unserer Kita zu „schwimmen“.

Luise Bolte und Diana Wünsche, Mai 2020