7. Potsdamer Tag der Wissenschaften am 11. Mai
Mai
Wann: 11. Mai 2019, 13.00 bis 20.00 Uhr
Wo: Campus Fachhochschule Potsdam, Kiepenheuerallee 5, 14469 Potsdam

Am 11. Mai laden die Hochschulen des Landes und mehr als 30 Forschungsinstitute der Region auf den Campus der Fachhochschule Potsdam zum Forschen, Entdecken und Mitmachen ein. Von 13 bis 20 Uhr geben sie Einblicke in ihren Arbeitsalltag, zeigen faszinierende Experimente und präsentieren innovative Projekte, die die Welt von morgen verändern. Der Eintritt ist frei.

Unter dem Motto "Studieren mit starkem Praxisbezug" ist die FHCHP mit einem Infostand im Foschercamp vertreten und macht mit Sprachspielen, Storytelling, Tänzen und Musik neugierig auf ihre dualen Studiengänge.

Von 16.00 bis 16.45 Uhr hält Prof. Dr. Lars Distelhorst, Dozent für Sozialwissenschaft an der FHCHP, unter dem Titel "Bildung in postfaktischen Zeiten. Was tun?" einen Vortrag (Haus D, Raum 311).
Spätestens seit Donald Trump Präsident der USA ist, taucht der Begriff "Postfaktizität" ständig in den Medien auf. Einfach ausgedrückt bezeichnet er eine Verschiebung des politischen Diskurses weg von Vernunft und Wahrheit hin zur gezielten Manipulation von Gefühlen durch Populismus. Dieses politische Klima stellt die Bildung vor eine grundlegende Herausforderung. Wie kann sie es schaffen, auch weiterhin an Aufklärung und Vernunft festzuhalten?

Das vollständige Programm und weitere Informationen zum Tag der Wissenschaften finden Sie unter www.ptdw.de