Tragt in die Welt nun ein Licht …

 

Auch wenn der traditionelle Martinsumzug gemeinsam mit den Familien in diesem Jahr leider ausfallen musste, hat sich das Kita-Team ins Zeug gelegt, um den Martinstag trotzdem für die Kinder zu einem ganz besonderen Erlebnis werden zu lassen. Am Vormittag ging es mit einem liebevoll einstudierten Martinsspiel los. Alle „Flummi“-Kinder gaben sich große Mühe, in ihrer Rolle auf der großen Bühne zu überzeugen. Gespannt lauschten die jüngeren Kinder und Erzieherinnen im Publikum der Geschichte von Sankt Martin und dem armen Mann. Sogar die Jüngsten waren ganz aufmerksam. Den fröhlichen Applaus danach haben sich alle Kinder wirklich verdient.

Im Anschluss wartete draußen schon Pony Max auf die Kinder. Sankt Martin durfte direkt von der Bühne auf den Pferderücken steigen, um den kleinen Laternenumzug durch den Ort anzuführen. Um die Martinsfreude in die Welt zu tragen, steckten die Kinder auf dem Weg selbstgebastelte Teelichter mit einem kleinen Gruß in die Briefkästen.
Wieder zurück auf dem Spielplatz der Kita duftete bereits der Grill. So fand dieser besondere Martinstag mit Bratwurst, Ketchup und Obst als Nachtisch im wundervollen Sonnenschein seinen fröhlichen Abschluss. Ein wirklich schöner Tag!

Ganz besonders bedanken möchten wir uns bei Katja Beeck, dass sie das Martinsspiel für alle Familien gefilmt hat. Außerdem bei Christin Giese, die uns den Besuch von Pony Max in diesem Jahr geschenkt hat.  Vielen, vielen Dank!
Ulrike Dosk