Es geht um Leben und Tod – 16. Potsdamer Hospiztag am 4. September
September
Wann: 4. September, 11 bis 16 Uhr
Wo: Alter Markt, Potsdam Museum, Stadt- und Landesbibliothek

Austausch, Information und ein vielseitiges Programm rund um die Themen Sterben, Tod und Trauer
Programm zum Download (PDF)

Alter Markt | 11:00 bis 16:00 Uhr

Eröffnung: Tatjana Jury (RBB)

Informationsstände

Hospiz- und Palliativberatungsdienst Potsdam - Unterstützung für Einzelne und Familien bei schwerer Krankheit und Trauer  
LAGO Brandenburg e.V. - Hilfe bei Krebs
Viktoriagarten Buchhandlung
Kinderhilfe - Hilfe für krebs- und schwerkranke Kinder e.V. Pflegestützpunkt Potsdam
Brandenburgische Krebsgesellschaft e.V.
Alexianer St. Josefs Krankenhaus - Palliative Care Team Lachen hilft e.V. - Klinikclowns
Klinikum Ernst von Bergmann - Palliativstation
SAPV Potsdam und Umland GbR
memento Bestattungen - persönliche Abschiede gestalten Björn Schulz Stiftung
Ambulanter Hospiz- und Palliativdienst Potsdam-Mittelmark Bestattungshaus W. Krüger GmbH
Landeshauptstadt Potsdam - Bereich Friedhöfe Brandenburger Wünschewagen - Letzte Wünsche wagen

Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte | 12 bis 16 Uhr

Vorträge

12:00 bis 12:30 Uhr | Wenn jemand ohne Angehörige verstirbt, ist die Regelung neben dem Amtsgericht innerhalb der Stadtverwaltung eine Angelegenheit des Ordnungsamts. Herr Schönwetter bearbeitet diese Fälle in der Stadt und berichtet aus seiner Tätigkeit.

12:45 bis 13:15 Uhr | Frau Meesmann stellt das Zeitzeugenprogramm des Potsdam Muse-ums vor. Über den Aufruf, Briefe zu schreiben sind viele Einsendungen von älteren Menschen gekommen, in denen oft das Thema „was bleibt“ angesprochen wurde.

13:30 bis 14:00 Uhr | Tobias Büloff, Historiker und Autor des Buches „Der Alte Markt von Potsdam“, geht beispielhaft der Frage nach, wie die Menschen auf dem Alten Markt vom 18. bis in die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts mit Sterben, Tod und Trauer umgegangen sind.

14:15 bis 15:45 Uhr | Die Koordinatorin Beate Kruczek und Ehrenamtliche des Hospiz- und Palliativberatungsdienstes Potsdam stellen ihre Arbeit vor. Sie berich-ten von Begleitungen und ihren Begegnungen mit sterbenden und trauernden Menschen.

Stadt- und Landesbibliothek im Bildungsforum | 10 bis 14 Uhr

Thementüten ausleihen

Die Stadt- und Landesbibliothek bietet in ihrem Medienbestand auch unterschiedliche Bücher zum Thema Sterbebegleitung, Trauer und Tod an. Zum Potsdamer Hospiztag stellt die Bibliothek diese Medien in Thementüten zusammen. Sie können am 4.9.21 zwischen 10 und 14 Uhr in der Bibliothek für 4 Wochen ausgeliehen werden.

Veranstalter

Landesarbeitsgemeinschaft Onkologische Versorgung Brandenburg e. V. (LAGO), Pappelallee 5, 14469 Potsdam
Tel 0331 2707172, post@lago-brandenburg.de

Hospiz- und Palliativberatungsdienst Potsdam (HPP), Hermannswerder 2, 14473 Potsdam
Tel 0331 6200250, info@hospizdienst-potsdam.de