Ein guter Ort für Kinder

Es ist so weit: Die ersten Kinder sind in ihre neue Kita auf der Insel Hermannswerder eingezogen. Am 7. September um 14.30 Uhr lädt die Hoffbauer-Stiftung zum Eröffnungsfest ein. Als Gäste werden unter anderen Oberbürgermeister Mike Schubert, die Beigeordnete für Bildung, Kultur, Jugend und Sport Noosha Aubel und ILB-Chef Tillmann Stenger erwartet.

Nach gut zweieinhalb Jahren Bauzeit ist die Evangelische Kita Hermannswerder fertiggestellt. Entstanden sind 126 Plätze inklusive 14 Plätzen für Kinder mit besonderen Bedarfen in einer modernen, hellen und großzügigen Kita mit besonderen Raumangeboten. In der für Familien attraktiven Templiner Vorstadt ist die neue Kita eine wohnortnahe Bereicherung und ein arbeitsplatznahes Angebot für Eltern, die auf Hermannswerder arbeiten.

Die Lage der Kita auf der Insel ist nicht nur idyllisch, sondern auch pädagogisch von Vorteil. Die Partner in der konzeptionellen und praktischen Zusammenarbeit, die Fachschule für Sozialwesen und die Fachhochschule Clara Hoffbauer Potsdam sind in der direkten Nachbarschaft.

Im Mittelpunkt aller Überlegungen stehen die Kinder mit ihren ganz individuellen Bedürfnissen, Talenten, Wünschen, Interessen und ihrem eigenen Entwicklungstempo. Vom gemeinsamen Lern- und Spielalltag sollen alle Kinder in ihrer Entwicklung profitieren. Die Kinder erhalten die Chance, frühzeitig im sozialen Miteinander gegenseitige Hilfsbereitschaft zu praktizieren sowie Verständnis und Respekt für die Verschiedenartigkeit und die Besonderheit von Menschen zu entwickeln.