Transformation - Einladung zur Ausstellungseröffnung am 13. Mai

Sechstklässler der Evangelischen Grundschule Potsdam stellen im Kunsthaus sans titre aus.

Wenn man Kinder fragt, was sie unter dem Begriff Transformation verstehen, kommt ihnen als erstes der sogenannte "Transformer" in den Sinn, jener Spielzeug-Roboter, der in den 1980er Jahren entwickelt wurde und der seine Gestalt vollständig verändern kann, etwa in ein Tier oder sogar in ein Fahrzeug der besonderen Art.

Momentan scheint alles im Wandel begriffen zu sein. Zeitenwenden wohin das Auge blickt: Sei es der Klima- oder gesellschaftliche Wandel, sei es die Energiewende und vieles mehr. Alte Gewissheiten gelten nicht mehr, neue Orientierungen werden gesucht. Vieles macht Angst, birgt aber auch immer neue Chancen.

In der Ausstellung "Transformation" beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler des 6. Jahrgangs der Evangelischen Grundschule Potsdam mit dem Thema Veränderung. Stehen sie doch selbst an der Schwelle des Entwicklungsschritts vom Kind zum Jugendlichen.

Sich künstlerisch auszudrücken bedeutet Erfahrungen zu verarbeiten und in Neues zu verwandeln. Der kreative Gestaltungsprozess ist Transformation!

Mit dem künstlerischen Blick also versuchen sich die Schülerinnen und Schüler in physikalischer, mythologischer als auch wahrnehmungspsychologischer Hinsicht dem Thema Transformation auf vielfältige Weise zu nähern.

Seien sie gespannt und lassen Sie sich überraschen - alles ist Veränderung, alles ist im Fluss!

Achtung! Es besteht die Möglichkeit verwandelt aus der Ausstellung herauszukommen.

Eröffnet wird die Ausstellung am 13. Mai um 17.00 Uhr. Sie ist vom 14. bis 20. Mai 2022, Mi-So von 14.00 bis 18.00 Uhr zu sehen.

Kunsthaus sans titre
Französische Str. 18
14467 Potsdam