Gesundheitscampus Potsdam – Schule für Pflegeberufe
  • Über uns
  • Ausbildung
  • Profil
  • Aufnahme
  • Kontakt

Am 20. April starteten zwei Klassen an der neuen Schule für Pflegeberufe auf dem Gesundheitscampus Potsdam ihre Ausbildung. Wir heißen sie herzlich willkommen!
Wegen der Corona-Krise kann zurzeit kein praktischer Unterricht stattfinden. Deshalb beginnen wir zunächst auf neuen Wegen im Online-Betrieb.
Wir freuen uns darauf, die Auszubildenden bald auf Hermannswerder auch persönlich zu begrüßen!

Die Schule für Pflegeberufe auf dem Gesundheitscampus Potsdam ist eine moderne Einrichtung mit ca. 600 Ausbildungsplätzen. Durch die Bündelung von kompetenten und sehr gut qualifizierten Lehrkräften baut sie
auf einen großen Erfahrungsschatz und somit auf beste Voraussetzungen für die Zukunft der Pflege und die Attraktivität der Pflegeberufe.

Mit dem Start der neuen Pflegeschule beginnt am Standort auf Hermannswerder erstmals die Ausbildung zur generalistischen Pflegefachfrau / Pflegefachmann nach dem neuen Pflegeberufegesetz. Die Pflegeschule gehört zur Gesundheitsakademie Potsdam gGmbH, die Anfang 2020 als gemeinsame Trägergesellschaft von der Hoffbauer-Stiftung, dem Klinikum Ernst von Bergmann gGmbH und dem Evangelischen Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin gegründet wurde. Drei bestehende Pflegeschulen dieser Einrichtungen wurden in eine überführt. Ihre Angebote werden weiterentwickelt und die Ressourcen gemeinsam genutzt. Auf Hermannswerder entsteht ein Gesundheitscampus für Potsdam und das Land Brandenburg, der mit seinen Angeboten und starken Kooperations­partnern für Vielfalt und Breite steht. Geplant sind zwei Schulneubauten.

Die Schule für Pflegeberufe am Gesundheitscampus Potsdam bietet Ihnen ein angenehmes, anregendes und lebendiges Lernen auf der Insel Hermannswerder. Unser Team besteht aus Lehrerinnen und Lehrern, die alle einen Grundberuf aus dem Gesundheitsbereich haben.

Zur Umsetzung der Pflegeausbildung arbeiten wir mit ca. 100 praktischen Pflegeeinrichtungen im Land Brandenburg zusammen, darunter die Kliniken Ernst von Bergmann, die evangelischen Krankenhäuser Ludwigsfelde und Luckau, das LAFIM mit seinen stationären Langzeit- sowie ambulanten Einrichtungen, Einrichtungen des DSG, ambulante Hauskrankenpflegen, Beatmungsdienste und viele andere mehr.

Die Gesundheitsakademie Potsdam gGmbH ist nach AZAV zertifiziert und damit für die Förderung der beruflichen Weiterbildung nach dem Recht der Arbeitsförderung zugelassen.

Vollzeit-Ausbildung zur generalistischen Pflegefachperson
(Pflegefachfrau, Pflegefachmann)

Eine spannende Berufswahl:

  • Arbeit mit Jung und Alt, in der Akutklinik, im ambulanten Bereich und in der Langzeitpflege
  • Vielfältige Tätigkeitsfelder wie Anleitung, Beratung, Pflege, Therapie
  • Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen
     

Wie ist die Ausbildung organisiert?

Start und Länge der Ausbildung:

  • Die Ausbildung beginnt immer am 1.4. und am 1.10. eines Jahres und dauert insgesamt 3 Jahre.

Lernorte:

  • Die Schule mit theoretischem und praktischen Unterricht (mind. 2100 Stunden) in Potsdam auf der Insel Hermannswerder. Der Unterricht findet in Blockwochen statt.
  • Der Einsatzort Ihres praktischen Ausbildungsträgers: hier absolvieren Sie mindestens 1300 von insgesamt mindestens 2500 Stunden.
  • Insgesamt lernen Sie folgende Einsatzbereiche der Pflege kennen:
    • Die stationäre Akutpflege (Klinik, Krankenhaus), die stationäre Langzeitpflege (Seniorenzentrum) sowie die  ambulante Akut- und Langzeitpflege (Hauskrankenpflege etc.) mit jeweils mind. 400 Stunden
    • Die pädiatrische sowie die psychiatrische Versorgung sowie weitere Einsatzgebiete wie z.B. Pflegeberatung oder Palliativbereiche.

Wie wird die Ausbildung finanziert?

  • Sie erhalten eine monatliche Ausbildungsvergütung in angemessener Höhe von dem Träger Ihrer praktischen Ausbildung.
  • Die Schule wird aus dem Pflegefonds finanziert.

Ausbildungsabschluss:

  • Nach erfolgreicher praktischer, schriftlicher und mündlicher Examensprüfung sind Sie staatlich anerkannte Pflegefachfrau, staatlich anerkannter Pflegefachmann.


Was lernen Sie und welche Entwicklungschancen haben Sie?

Lerninhalte:

  • Sie erlernen die selbstständige, umfassende und prozessorientiere Pflege von Menschen aller Altersstufen in den unterschiedlichen Versorgungsbereichen. Dabei werden Ihre fachlichen, methodischen, sozialen, interkulturellen und kommunikativen Kompetenzen gefragt und gefördert.

Ihre zukünftigen Tätigkeitsfelder:

  • Sie können mit diesem Abschluss in allen pflegerischen Bereichen eine verantwortungsvolle Stelle einnehmen.

Welche Weiterentwicklungsmöglichkeiten gibt es?

  • Nach dem erfolgreichen Abschluss haben Sie spannende Möglichkeiten zur Weiterbildung (z.B. in der Anästhesie- und Intensivpflege, in der Pädiatrie, Praxisanleiter usw.) sowie zum Studium (Pflegemanagement, Pflegepädagogik oder – wissenschaft usw.).

Was uns wichtig ist ...

  • Freude am Lernen und der eigenen Weiterentwicklung
  • ein lebendiges Miteinander mit gegenseitigem Geben und Nehmen
  • gegenseitiger Respekt und Wertschätzung - Wir lehnen Selbstgerechtigkeit und Entwürdigungen ab.
  • unsere Auszubildenden befähigen, Verantwortung zu übernehmen und sich mit Freude und wachsendem Selbstvertrauen einzubringen
  • freies Denken fördern und Grenzen dennoch respektieren
  • Vielfalt und Unterschiedlichkeit als Bereicherung erleben und wertschätzen
  • aktuelles Fachwissen mit unterschiedlichen Unterrichtsmethoden kombinieren
  • Lernen anschaulich und erlebbar mit hohem Nutzen: möglichst viel Praxis in der Theorie
  • eine große Nutzenorientierung: möglichst viel Praxis in der Theorie
  • die ständige Verbesserung unseres Unterrichts und des Schulbetriebs

Über die ganzheitliche Förderung unserer Auszubildenden hinaus wollen wir einen Beitrag zu einer professionellen und umfassenden persönlichen, sozialen und gesundheitlichen Betreuung und Begleitung von Menschen aller Altersgruppen leisten.

Was brauchen Sie?

  • gesundheitliche Eignung (Attest vom Hausarzt)
  • als Schulabschluss mindestens die erweiterte Berufsbildungsreife (Abschluss 10. Klasse)
  • oder ein Hauptschulabschluss mit einer Pflegehelferausbildung (mit staatlich anerkanntem Abschluss) oder einem abgeschlossenen Beruf
  • die persönliche Eignung: Sie haben Freude an der Arbeit mit Menschen aller Altersgruppen, sind umsichtig und zuverlässig und haben Interesse an medizinischen Zusammenhängen.
  • einen praktischen Ausbildungsort: Eine Klinik, ein Altenpflegeheim oder ein ambulanter Pflegedienst
    Hier gibt es viele Möglichkeiten. Gerne unterstützen wir Sie bei der Suche.

Gesundheitscampus Potsdam – Schule für Pflegeberufe
Hermannswerder 8A
14473 Potsdam

ln gemeinsamer Trägerschaft von
Klinikum Ernst von Bergmann gGmbH, Evangelisches Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin und Hoffbauer-Stiftung

Haben Sie Fragen?
Dann rufen Sie uns an! Wir vereinbaren gerne einen Termin mit Ihnen oder beraten Sie telefonisch!

Nicole Benke, Koordinatorin
Tel.: 0331-2313 511
nicole.benke@hoffbauer-bildung.de

Janine Gleich, Bewerbungsmanagement Azubis
Tel.: 0331 2313 512
janine.gleich@hoffbauer-bildung.de

 

Kontakt

Gesundheitscampus Potsdam – Schule für Pflegeberufe
Christel Bässler
Schulleiterin