Mehr Vielfalt durch Verbund

Am 9.8., dem ersten Schultag, war es für die Schülerinnen und Schüler der Dietrich-Bonhoeffer-Schule so weit: Im Campus-Saal wurden sie begrüßt. „Erwartungsvoll“ nannte eine angehende Schülerin ihre Stimmung an diesem ersten Tag in ihrem dritten Ausbildungsjahr zur Erzieherin. Der Ort der Ausbildung sei ihr nicht so wichtig, es komme auf die Inhalte und Atmosphäre an.

Kurz vor den Ferien hatte es die Genehmigung zum Umzug der Dietrich-Bonhoeffer-Schulen von Teltow nach Potsdam-Hermannswerder gegeben. Zugleich wurde auch der Trägerwechsel zur Hoffbauer gGmbH genehmigt.
Die Zusammenarbeit zwischen Diakonissenhaus und Hoffbauer, die schon bei der Pflegeschule sehr erfolgreich ist, hat nun eine Fortsetzung im Bereich der Beruflichen Schulen im Sozialwesen. Beide Schulen zusammen bieten alles, was im Sozialwesen in Brandenburg möglich ist:

  • Grundbildung in Sozialassistenz
  • Ausbildung in Heilerziehungspflege und Sozialpädagogik (Erzieher)
  • Weiterbildung in Heilpädagogik und Sonderpädagogik

Hermannswerder ist der einzige Standort in Brandenburg, an dem beide Weiterbildungen durchgeführt werden. Vielfalt ist auch Garant für Querverbindungen und Vertiefungsangebote. Schülerinnen und Schüler profitieren davon für ihre persönliche Entwicklung und beruflichen Perspektiven. Die besonderen Angebote wie z.B. der Erwerb der Fachhochschulreife, Erasmus+ Partnerschaft mit Schweden, Wildnispädagogik, das Hoffbauer Wassersportzentrum, Übungsleiterlizenz und Wahlpflichtfelder können genutzt werden.

Zur Schulwebsite