Ausgezeichnete Nummer gegen Kummer

Das Projekt "Jugendliche beraten Jugendliche" vom Kinder- und Jugendtelefon Potsdam hat im Förder-Wettbewerb Gemeinsam für Potsdam den Preis der Jury mit einem Preisgeld von 1.000 Euro erhalten. Elvira Eichelbaum, Jurymitglied und langjährige Schuldirektorin der Stadtteilschule in Drewitz, hebt das Kinder- und Jugendtelefon Potsdam besonders hervor, weil es "Jugendlichen eine Anlaufstelle bietet, bei der sie von Gleichaltrigen Unterstützung bei Themen wie Mobbing oder Gewalt erhalten können".
Am vergangenen Freitag konnten Seraphin Wulf, Mareen Gaebel und Sabine Theuerkauf die Urkunde entgegennehmen.